Palak Paneer ist da vermutlich beliebteste und am meistes zubereitete Panneer Gericht Indiens. Panner ist ein indischer Hüttenkäse. In der „Palak“ Variante wird dieser Hüttenkäse mit Spinat und Gewürzen zusammen zu einem aromatischen Curry gekocht. Die Rezepte können dabei sehr stark variieren und voneinander abweichen.

So gibt es einige Rezepte, die mit Tofu zubereitet werden, andere, die mit Fisch und wieder andere, die mit Fleisch zubereitet werden. Wir haben uns jedoch entschieden, Ihnen ein klassisches Rezept mit Tofu vorzustellen. Wir zeigen ihnen, wie Sie ganz einfach und schnell Palak Paneer zubereiten können. Entdecken Sie unser einfaches Rezept und bereiten Sie das Gericht bei sich zuhause zu!

Zutaten

Für die Zubereitung

  • 600 g Paneer (oder alternativ Tofu)
  • 1 Zwiebel
  • 10 g Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 2 TL Kümmel
  • 2 TL Koriander
  • 1 TL Garam Masala
  • 750 g frischer Spinat
  • 150 g Joghurt
  • 30 g Cashewnüsse
  • 3 EL Ghee (alternativ Butterschmalz)

palak-paneer

Schritt 1

Geben Sie zunächst ein wenig Ghee in einen Wok und erhitzen Sie diesen. Sobald sich das Fett erhitzt hat, geben Sie ein bisschen Pfeffer und ein bisschen Salz hinzu. Geben Sie Paneer (oder Tofu) in den Wok. Sobald die Zutaten goldgelb angebraten worden sind, können die aus der Pfanne entfernen und mit Aluminiumfolie abdecken.

Schritt 2

Jetzt geben Sie die 3 EL Ghee in den Wok und erhitzen diesen bei mittlerer Hitze. Schneiden Sie die Zwiebeln, Ingwer Knoblauch und Chilischoten in kleine Stückchen und geben Sie diese in das heiße Fett. Sobald die Zwiebeln goldgelb angebraten sind, geben Sie alle Gewürze hinzu und braten diese für ca. 2 Minuten mit an.

Schritt 3

Waschen Sie den Spinat unter kaltem Wasser ab und geben Sie ihn in den Wok. Nach ca. 2 bis 4 Minuten sollte der Spinat zusammengefallen sein. Wenn das passiert ist, geben Sie den Wok-Inhalt zusammen mit dem Joghurt in einen Elektro Mixer. Zusätzlich dazu geben Sie die Cashewkerne in den Mixer. Sie können hier noch mit Salz und Zucker abschmecken.

Schritt 4

Jetzt gießen Sie die Spinatsoße wieder zurück in den Wok und erwärmen diesen auf mittlerer Hitze. Passen Sie hier besonders auf. Sonst kann es passieren, dass die Soße anbrennt. Geben Sie die Paneer (oder Tofu) hinzu und erwärmen Sie alles. Sobald die Paneer (Tofu) warm geworden ist, ist das Palak Paneer Gericht fertig. Sie können Palak Paneer am besten mit Basmatireis oder Naan Brot servieren.

Man höre und staune

Die Bedeutung des Worts

Der Name des indischen Rezepts setzt sich aus den beiden Worten „Palak“ und „Paneer“ zusammen. „Palak“ heißt übersetzt aus dem Hindi so viel wie Spinat. Für „Paneer“ gibt es leider keine wortwörtliche Übersetzung. Allerdings handelt es sich dabei um einen indischen Hüttenkäse, der in diversen indischen Rezepten verwendet wird. Eigentlich ganz einfach, oder? 😉
Besonders oder zwischendurch

Zu welchem Anlass serviert man Palak Paneer?

Palak Paneer ist vielseitig einsetzbar und kann zu so gut wie jedem Anlass zubereitet und serviert werden. In Indien ist das Gericht beliebt als Abendessen oder Mittagessen. In den kleinen Restaurants und Imbissen Indiens Großstädten kann man das Gericht häufig antreffen. Aber auch zuhause in den eigenen vier Wänden wird häufig Palak Paneer zubereitet.

Das Gericht zählt gerade im Norden Indiens zu den Grundnahrungsmitteln und wird fast täglich gegessen. Probieren Sie das Rezept einfach einmal aus und überzeugen Sie sich von dem angenehmen und aromatischen Geschmack.

Anders genießen

Rezeptvariationen von Palak Paneer

Es gibt diverse verschiedene Rezeptvariationen dieses indischen Gerichts. So können Sie Paneer (indischer Hüttenkäse) durch Tofu austauschen. Teilweise wird der Hüttenkäse sogar durch Hühnchen Fleisch ausgetauscht. Im Grunde genommen haben Sie hier alle Freiheiten und können selbst bestimmen, welche Einlage Ihr Rezept beinhaltet.

Zusätzlich dazu können Sie bei einer anderen Zutat variieren. Der von uns verwendete Joghurt kann auch durch Milch oder Sahne ausgetauscht werden. Wenn Sie Sahne anstatt Joghurt verwenden wird das Gericht deutlich cremiger und milder, aber auch deutlich fetter. Wenn Sie gerade keinen Joghurt zur Hand haben, können Sie auch Milch verwenden. Bei der Verwendung von Milch kann es jedoch passieren, dass das Essen zu flüssig wird.

Die große Auswahl

Was sind die wichtigsten Zutaten?

Garam Masala
Garam Masala ist einer der bekanntesten und beliebtesten indischen Gewürzmischungen. In fast jedem indischen Rezept wird zumindest ein Teelöffel Garam Masala verwendet. Dadurch entsteht ein angenehm würzig-herbes Aroma, das perfekt zum Spinat in Palak Paneer passt.
frischer Spinat
Spinat ist die Hauptzutat bei Palak Paneer. Durch das Gemüse wird dem Gericht seine klassische grüne Farbe gegeben. Außerdem wird der Geschmack stark vom Spinat beeinflusst. Ohne Spinat können Sie dieses Gericht nicht zubereiten!
Ghee
Ghee ist das indische Pendant zu Butterschmalz. Ghee wird in der indischen und pakistanischen Küchen als Speisefett verwendet. Im Vergleich zu Butter enthält Ghee kein Milcheiweiß und nur noch wenig Wasser. Wenn Sie mal kein Ghee zur Hand haben können Sie aber auch getrost Butterschmalz oder Butter verwenden.
Cashewnüsse
Cashewnüsse haben ein angenehm nussig mildes Aroma. Die Nüsse können sehr gut zu verschiedenen asiatischen Rezepten gereicht werden, können aber auch als Snack zwischendurch serviert werden.
Die 5 wichtigsten Fakten

Über Palak Paneer

Indisches Gericht, das mit Hüttenkäse und Spinat zubereitet wird
Es gibt kein klassisches Basis Rezept, das Gericht wird von Region zu Region unterschiedlich hergestellt
Wird in Indien zu so gut wie jedem Anlass zubereitet und genossen
Besteht aus „Grundnahrungmitteln“ in Indien
Kann auch mit Tofu anstatt Paneer zubereitet werden
FAQ

Fragen und Antworten

Palak Paneer wird ganz klassisch mit Basmati Reis serviert. Es ist aber auch möglich, das Gericht zusammen mit Naan Brot zu servieren. Wenn Sie weder Naan Brot noch Basmati Reis servieren möchten, können sei das Gericht auch ganz ohne Beilagen servieren.

Der Name des indischen Rezepts setzt sich aus den beiden Worten „Palak“ und „Paneer“ zusammen. „Palak“ heißt übersetzt aus dem Hindi so viel wie Spinat. Für „Paneer“ gibt es leider keine wortwörtliche Übersetzung.

Der Geschmack ist angenehm mild und sämig. Wenn Sie mehr Spinat verwenden kann es aber auch sein, dass der Geschmack eher bitter wird.

Nein, Spinat ist eine der Grundzutaten von Palak Paneer. Ohne Spinat können Sie das Gericht nicht zubereiten.

Einkaufsliste

  • Paneer (oder alternativ Tofu)
  • Zwiebel
  • Ingwer
  • Knoblauchzehen
  • Chilischote
  • Kümmel
  • Koriander
  • Garam Masala
  • frischer Spinat
  • Joghurt
  • Cashewnüsse
  • Ghee (alternativ Butterschmalz)

Mehr Inspirationen

Das könnte Ihnen auch gefallen

butter-chicken-rezept
indisches-curry
naan-brot