Indonesien wird auch als das Land der tausend Inseln bezeichnet, und dass nicht ohne Grund. Die mehr als 260 Millionen Einwohner wohnen auf über 17.000 kleinen und größeren Inseln. Bei dieser ländliche Vielfalt haben sich auch verschiedenste Glaubensrichtungen, Arten zu Leben und Menschentypen entwickelt. Genauso sieht es auch mit indonesischen Rezepten aus. Die Gerichte des Landes unterscheiden sich von Insel zu Insel. Jeder Familie hat ihre eigenen „geheimen“ Rezepte, die mit einer geschmacklichen Vielfalt punkten können.

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite die bekanntesten und beliebtesten indonesischen Rezepte vorstellen. Entdecken Sie die einfachen Rezepte und bereiten Sie die Gerichte bei sich zuhause zu. Sie werden überrascht sein, welch große geschmackliche Vielfalt durch ein paar typisch indonesische Zutaten entstehen kann. Viel Spaß beim Entdecken und Genießen!

Tempeh
nasi-goreng
bakso
gado-gado

Essen außer Haus

Kleine Garküchen

Warung

Bei Ihrem Indonesienbesuch sollten Sie unbedingt ein Warung besuchen. Warungs sind kleiner Garküchen mit Sitzgelegenheiten, die mit Suppenküchen in China verglichen werden können. Hier gehen sogar die Einheimischen nach einem langen Arbeitstag essen. In Warungs erhalten Sie meist sehr klassische indonesisches Rezepte sehr würzig zubereitet. Ein weiterer Vorteil: Die Speisen in den Garküchen sind sehr günstig und per Hand zubereitet. Neben den bekanntesten Gerichten wie Nasi Goreng oder Gado Gado können Sie auch Tempe oder Bakos in den Garküchen entdecken.

Klassisch und geschmackvoll

Restaurants

Auch Indonesien ist mittlerweile so touristisch erschlossen, dass es neben klassischen Garküchen auch günstige, mittelpreisige und hochpreisige Restaurants gibt. Das Angebot reicht von klassischen asiatischen Rezepten hin zu „westlichen“ Essen wie Pizza und Pommes. Meistens sind diese Restaurants unmittelbar an Hotels angeschlossen.

Wenn Sie es einmal richtig knallen lassen möchten, können Sie auch ein indonesisches Edelrestaurant besuchen. Auch in diesen Restaurants kann man zwischen klassischen indonesischen Rezepte und westlichem Essen wählen. Außerdem können in diesen Restaurants hochklassige Meeresfruchtplatten bestellt und genossen werden. Achten Sie jedoch darauf, dass in den meisten Restaurants Steuern und Trinkgeld nicht in den auf der Karte angezeigten Preisen inbegriffen sind. Wenn Sie sich also einmal eine sehr teure Fischplatte bestellen sollten Sie unbedingt im Hinterkopf haben, dass dieses Gericht unter Umständen 10 bis 20% teuer ist, als auf der Karte ausgewiesen.

Messer, Gabel und Löffel

Wie wird gegessen?

In (hochpreisigen) Restaurants in Indonesien wird fast ausschließlich ein Löffel und eine Gabel zum Essen gereicht. Ein Messer sucht man hier vergebens. Das liegt daran, dass die Gerichte meistens schon mundgerecht zubereitet werden und dann nur noch in den Mund geschoben werden müssen. Auf den Dörfern und in ländlichen Regionen sieht das allerdings nochmals anders aus.

In den ländlichen Gebieten wird häufig per Hand gegessen. Ja, Sie haben richtig gelesen, per Hand. Und zwar nur mit der rechten Hand. Die linke Hand gilt in dem Land der tausend Inseln als unrein und sollte daher nicht fürs Essen genutzt werden. Sie werden überrascht sein, wie schwierig es ist, nur mit einer Hand zu essen!

Wenn Sie mit dem Essen fertig sind, können Sie Ihre Hand, in der eigens dafür zur Verfügung gestellten Wasserschale abwaschen. Meistens wird das Wasser in dieser Schale von einigen Limettensafttropfen „verfeinert“. Danach riechen die Hände frisch und fruchtig.

Die Gewürzvielfalt Indonesiens

Was viele Menschen nicht wissen: Indonesien ist einer der größten Anbauländer für Gewürze aller Art. Einige kleine Inseln werden sogar als „Gewürzinseln“ gezeichnet. Diese Vielzahl an Gewürzen spiegelt sich auch in den indonesischen Rezepten wider. Häufig werden die Speisen mit diversen Kräutern, Pasten und natürlichen Geschmacksträgern zubereitet, die den Gerichten einen ganz besonderen Geschmack verleihen. Wenn Sie einmal Indonesien besuchen, sollten Sie jedoch vorsichtig sein. Die Einheimischen würzen deutlich intensiver und stärker als in Deutschland. Da hat sich schon der ein oder andere „westliche“ Besucher den Rachen verbrannt.
Von Region zu Region

Regionale Unterschiede

Aufgrund der vielen Inseln gibt es bei indonesischen Rezepten auch große Unterschiede zwischen den verschiedenen Gerichten. Folgend möchten wir Ihnen die Unterscheide zwischen den verschiedenen Regionen, Inseln und Religionen zeigen.
Java
Auf der Java-Insel (der größten Insel Indonesiens) wird das tendenziell deutlich milder serviert als im Rest des Landes. Außerdem wird mit Gewürzen eher vorsichtig und zurückhaltend gewürzt, zumindest für indonesische Verhältnisse. Im Vergleich zu deutschen Speisen sind die Gerichte in Indonesien deutlich schärfer und würziger.<br /> Java ist vor alle Dingen für seine Vielfalt von indonesischen Fisch-Rezepten bekannt. Dieser wird auf der ganzen Insel gefangen und dann direkt in diverse Restaurants gebracht. Viel frischer können Sie Fisch nicht essen. Im Vergleich zu beispielsweise Bali wird Fleisch eher selten serviert.
Bali
Auf Bali sind Entenbrust und Schweinefleisch sehr beliebte Gerichte. Diese Fleischsorten werden meistens in großen Mengen und intensiv gewürzt serviert. Wie bereits erwähnt wird auf Bali eher Fleisch als Fisch gegessen. Außerdem sind die Mengen deutlich größer, als sich vermuten lässt. Wenn Sie also einmal in einem Restaurant ein Fleischgericht bestellen, lassen Sie sich nicht von den großen Fleischmengen überraschen 😉
Sumatra
Sumatra ist eine weitere Insel Indonesiens. Auf dieser Insel werden die Gerichte meistens sehr stark gewürzt und sehr scharf serviert. Die Gewürze Curry und Chili werden dabei besonders gerne verwendet. Lassen Sie sich also nicht von dem umfangreich-würzigen Geschmack überraschen und bestellen Sie im Zweifel ein bisschen mehr Reis, um den intensiven Geschmack ein wenig abzuschwächen.
Sulawesi
Sulawesi liegt im Süden des Landes. In diesem Gebiet sind vor allen Dingen Fisch und Schalentiere beliebt. Die Gerichte in dieser Region werden meistens mit einer scharfen oder sauren Soße serviert. Häufig wird als Beilage eingelegtes Gemüse oder Mango gereicht. Dadurch wird das besondere Geschmacksprofil dieser Region nochmals unterstrichen.
Sprache

Indonesische Rezepte im kulinarischen Lexikon

Deutsch Chinesisches Schriftzeichen
Essen makan
Bakso Bakso
Nasi Goreng Nasi Goreng
Tempeh Tempeh
Gado-Gado Gado-Gado
Indonesische Rezepte Resep masakan indonesia
Kellner ich hätte gerne … Pelayan saya ingin ...
trinken minuman
Bier bir
Wasser air
Tee teh
Restaurant restoran
Suppe sup
Vorspeise hidangan pembuka
Hauptgericht hidangan utama
Flüssige Nahrungsmittel

Trinken

Zu jedem gut zubereiteten indonesischen Rezept gehört ein erfrischendes und kühlendes Getränk. Die Auswahl an verschiedenen Getränken ist in riesengroß. Neben klassischen Softdrinks (Zitronenlimonade, Orangenlimonade, Cola) sind gerade Fruchtsäfte sehr beliebt.
Frisch und süßlich

Fruchtsäfte

Die Fruchtsäfte werden häufig direkt vor Ihren Augen aus den Früchten gepresst und gleich in ein Glas oder in einen Pappbecher gegossen. Um den Geschmack noch intensiver zu machen, gießen viele Safthersteller Sirup mit zu dem Saft. Dadurch werden die Getränke allerdings unnatürlich süß und fast ungenießbar (zumindest aus unserer Sicht). Daher ist es empfehlenswert, die Fruchtsäfte wenig gesüßt oder gar nicht gesüßt zu bestellen.

Heiß und intensiv

Tee

Wie in viele asiatischen Ländern wird auch in Indonesien gerne und häufig Tee getrunken. Meistens werden bei der Zubereitung einheimische Früchte und/oder Kräuter verwendet und mit heißem oder kaltem Wasser aufgegossen. Wenn Sie lieber einen gesüßten Tee trinken möchten müssen Sie berücksichtigen, dass diese Variante fast das doppelte kostet, wie ein normaler Tee. Wenn Sie Ihren Tee lieber mit süßer Milch trinken sollten Sie nochmals mehr Geld dafür einplanen. Unsere Empfehlung: Probiere Sie den Tee erst mal natürlich, ohne Milch und Zucker. Sie werden überrascht sein, welche geschmackliche Vielfalt durch die im Tee verwendeten Kräuter erzeugt werden kann.

Wie in Deutschland

Bier

Ähnlich wie in Deutschland kann zu einem guten Essen auch Bier getrunken werden. Dieses wird traditionell in Indonesien hergestellt und auf allen Inseln verkauft. Der Geschmack kann mit deutschem Bier verglichen werden. Allerdings wird dieses Bier deutlich schneller schal. Bier ist (für indonesische Verhältnisse) auch recht teuer. Wenn Sie in einem Restaurant das Hopfengetränk bestellen kann der Preis vergleichbar mit einem vollwertigen Gericht im Restaurant sein.

Indonesiens Spirituose No. 1

Arrak

Arrak ist ein Palmensaft Destillat, das am ehesten mit Rum verglichen werden kann. Meistens wird die Spirituose nach dem Essen serviert und getrunken. Wir raten jedoch von dem Genuss von Arrak in Indonesien ab es kann in den letzten Jahren immer wieder zu Todesfällen, nachdem junge Menschen gepanschten Arrak getrunken haben. Gerade in günstigen Bars sollten Sie die Finger von diesem Getränk lassen. In einem hochklassigen Restaurant ist der Genuss jedoch meistens unbedenklich.

Indonesiens Feiertage

In Indonesien gibt es diverse verschiedene Feiertage, die das ganze Jahr über gefeiert werden. Grund dafür ist neben der hohe Einwohnerzahl auch die hohe Anzahl an verschiedenen Religionen. In Indonesien werden neben chinesischen, islamischen und buddhistischen Feiertagen auch balinesische Feiertage gefeiert.
21. April

Kartini Tag

Der Kartini Tag kann verglichen werden mit dem Muttertag in Deutschland. In Indonesien zählt dieser Tag zu einem der wichtigsten Feiertage überhaupt. Mitte April kommen viele in die Städte gezogene „Kinder“ zurück in die Heimat. Dort beschenken Sie Ihre Mutter mit kleinen Mitbringseln oder verbringen einfach eine schöne Zeit miteinander. Häufig kochen die Kinder an diesem Tag klassische indonesische Rezepte, um die Mütter zu entlasten. Sehr beliebte Gericht sind zum Beispiel Nasi-Goreng oder Bakso.

17. August

Unabhängigkeitstag

Jährlich am 17. August wird der Unabhängigkeitstag in Indonesien gefeiert. Dieser Tag ist geprägt von Festen und Feierlichkeiten über den ganzen Tag. Teile der Bevölkerung besuchen an diesem Tag Tempel oder Kirchen. Andere Teile der Bevölkerung verbringen die Nacht bei lauten Partys. Doch egal wie der Tag gefeiert wird. Eines haben alle gleich. Das gute Essen. Am Unabhängigkeitstag werden häufig die besten und leckersten indonesischen Rezepte serviert. Dazu zählen zum Beispiel Tempe oder Gado-Gado.

25. Dezember

Weihnachten

Anders als in Deutschland wird Weihnachten in Indonesien erst am 25. Dezember gefeiert. Und das auch nur von einigen Teilen der Bevölkerung. Aufgrund der religiösen Vielfalt gilt der Tag für einige Bevölkerungsgruppen als „normalem“ Tag. Andere kommen mit Ihren Familien zusammen und feiern das Fest still bei Gebeten. Wieder andere feiern bunte und laute Partys in den Straßen der Städte.