Korea wird auch das Land der Morgenstille genannt. Es ist bekannt für leckere Rezepte und für eine spannende Kultur. Gerade das Gericht Kimchi ist in Deutschland und in der ganzen Welt sehr bekannt. Die koreanische Küche hat allerdings noch mehr zu bieten als nur Kimchi. Wir möchten Ihnen die spannendsten und leckersten Rezepte vorstellen, die Sie ganz einfach und schnell bei sich zuhause zubereiten können. Jetzt entdecken und genießen!

tteokbokki-rezept
bibimbap
bulgogi-rezept
gimbap-rezept
kimchi-rezept
Von Region zu Region

Koreanische Rezepte und deren regionalen Unterschiede

Gutes Essen zählt in Korea zum Wohlbefinden, für den Dreiklang von Seele, Körper und Geist einfach dazu. Damit diese Harmonie eingehalten werden kann, müssen sowohl ästhetische als auch aromatische Grundregeln eingehalten werden.

Das Essen soll schön aussehen: Dabei sollen alle fünf Grundfarben: Rot, Blau, Weiß, Gelb und schwarz auf dem Tisch erscheinen.

Außerdem sollte das Essen alle fünf Hauptgeschmacksrichtungen zu bieten haben: Süß, sauer, salzig, scharf und bitter.

Und natürlich müssen die Energien von Yin und Yang ausgeglichen sein.

Bei diesen ganzen Anforderungen kann man schon verstehen, dass einige koreanischen Rezepte als Philosophie angesehen werden.

Die koreanischen Rezepte können in drei Klassen eingeteilt werden. Lokale Küche, höfische Küche und rustikale Küche.

Nur dem Adel vorbehalten

Höfische Küche

Die höfische Küche war früher nur dem Adel vorbehalten. Daher verlangte diese Art der Zubereitung ein hohes Maß an Erfahrung und Raffinesse des Kochs. Die Gerichte werden meistens von sehr vielen Köchen gemeinsam in sehr langen und aufwendigen Herstellungsverfahren zubereitet. Außerdem werden in der höfischen Küche vor allen Dingen hochpreisige Delikatessen zubereitet.

Menschlich und Nah

Lokale und rustikale Küche

Die lokale und die rustikale Küche werden vornehmlich von Frauen zubereitet. Die lokale Küche wird, wie der Name schon sagt durch lokale, landwirtschaftliche Produkte geprägt. Daher variiert diese Art der Zubereitung von Region zu Region.

“Der Bauchnabel ist größer als der Bauch.”

Das bekannteste koreanische Rezept

Kimchi

Egal ob lokal, rustikal oder höfisch, eins haben alle Küchen gemeinsam: Kimchi. Kimchi ist das Nationalgericht Koreas. Dabei handelt es sich um eingelegten Kohl, der zu fast jeder Mahlzeit gereicht und gegessen wird. Die Kimchi Rezepte können variieren, und das obwohl das koreanische Rezept schon mehr als 1000 Jahre zubereitet wird.

Eine weitere, sehr wichtige Zutat in vielen koreanischen Rezepten ist der Reis. Dieser wird ähnlich wie bei chinesischen Rezepten oder japanischen Rezepten sowohl zum Frühstück, aber auch zum Mittagessen oder Abendessen gereicht. Weitere beliebte koreanische Rezepte sind Bibimbap, Bulgogi, TTeokbokki und Gimbap.

Tischregeln

Das Verhalten beim Essen

Anders als in China sind koreanische Tische zur Essenszeit nicht so reichlich bedeckt. Vielmehr werden die einzelnen Hauptgerichte auf dem Tisch serviert, die von der Familie gegessen werden sollen. Erst wenn das erste Gericht aufgegessen wurde, wird ein anderes Gericht serviert.

Sehr beliebte bei der Zubereitung von koreanischen Rezepten sind Gewürze. Ohne die geht fast nichts. Dabei wird besonders oft auf Knoblauch, Ingwer, Pfeffer, Sesamöl und Sojasoße zurückgegriffen.

Trinken

Koreanische Getränke

Genau wie in fast allen anderen asiatischen Ländern ist vor allen Dingen Tee ein sehr beliebtes Getränk, das sowohl zum Essen, aber auch über den Tag verteilt getrunken wird. Besonders beliebt ist schwarzer- oder grüner Tee.

Auch in Korea wird gerne Bier getrunken. Ob zum Essen oder nach einer langen Arbeitswoche, um den Tag ausklingen zu lassen, ist Bier in Korea sehr beliebt. Genau wie in den anderen asiatischen Ländern ist auch Sake (Reisschnaps) oder Brandwein eine beliebte Spirituose. Rum oder Wodka gibt es in ganz Asien nur sehr selten, weshalb die Koreaner auf einheimische Spirituosen zurückgreifen.

Sprache

Koreanische Rezepte im kulinarischen Lexikon

Deutsch Schriftzeichen Lautschrift
Essen 먹다 meogda
Bibimbap 비빔밥 bibimbab
Bulgogi 불고기 bulgogi
Gimbap 김밥 gimbab
Kimchi 김치 gimchi
Tteokbokki 떡볶이 tteogbokk-i
koreanisches Rezept 한국 조리법 hangug jolibeob
Kellner ich hätte gerne … 웨이트하고 싶습니다 ... weiteuhago sipseubnida ...
trinken 음주 eumju
Bier 맥주 maegju
Wasser mul
Tee mul
Tee cha
Restaurant 레스토랑 leseutolang
Suppe 수프 supeu
Vorspeise 전채 jeonchae
Hauptgericht 주 코스 ju koseu
Feste und Feiern

Festtage

Auch in Korea gibt es eine Menge Feiertage, die immer mit leckerem Essen nach koreanischem Rezept gefeiert werden. Sehr beliebte koreanische Gerichte sind dabei Kimchi, Bibimbap, Bulgogi, TTeokbokki und Gimbap.
1. Januar

Neujahrsfest

Der erste Tag des Jahres ist in Korea direkt ein Feiertag. An diesem Tag haben alle Geschäfte geschlossen und die Städte wirken fast wie ausgestorben. Zu diesem Fest fahren so gut wie alle Städter in die ländliche Heimat und verbringen den Tag mit der Familie. Diese Feste werden mit leckeren koreanischen Rezepten wie Bibimbap und Bulgogi gefeiert.

1. März

Unabhängigkeitstag

An diesem Tag wird an die Unabhängigkeitsbewegung von 1919 erinnert. Beliebte koreanische Rezepte für den Tag sind das Kimchi Rezept und das TTeokbokki Rezept.

Ende Mai

Buddhas Geburtstag „Laternenfest“

Dieser Tag wird zu Ehren Buddhas gefeiert. Schon Wochen vor dem Tag werden Tempel mit Papierlaternen in Lotusform geschmückt. An dem Feiertag verteilen die Tempel kostenloses Essen an die Menschen. Besonders beliebt ist dabei hier wieder Kimchi, Bulgogi und Gimbap.

Ende September/Anfang Oktober

Erntedankfest

Das Erntedankfest wird in Korea groß gefeiert. Alle Arbeitnehmer erhalten drei freie Tage, viele Schüler haben schulfrei. An dem Tag des Erntedankfestes erhalten Respektspersonen und Verwandte Geschenke. Ähnlich wie beim Neujahrsfest kehren zu Erntedank auch die Städter zurück in ihre Heimatdörfer und genießen die Zeit mit der Familie. Sehr beliebt ist die Zubereitung von folgenden koreanischen Rezepten am Erntedankfesttag: Bibimbap, Bulgogi und Tteokbokki.

3. Oktober

Staatsgründungstag

Am 03. Oktober wird in Korea traditionell der Tag der Staatsgründung gefeiert. Dabei handelt es sich um die Gründung des Königreichs Koreas vor mehr als 4000 Jahren. Auch an diesem Tag ist Kimchi sehr beliebt.

25. Dezember

Weihnachten

Auch in Korea wird das christliche Weihnachtsfest gefeiert. Ähnlich wie in Europa werden die Kaufhäuser und Wohnungen mit Weihnachtsschmuck und Lichterketten geschmückt. Auch an diesem Feiertag kehren viele Städter zurück zu ihren Familien aufs Land. Weihnachten wir in Korea entweder sehr ruhig mit Gebeten gefeiert oder sehr laut auf bunten Party in den Clubs der Großstädte. Zu diesem Fest kann fast jedes koreanische Rezept zubereitet werden. Hier eine kleine Auswahl von Gerichten, die zum koreanischen Weihnachtsfest gereicht werden können: Kimchi, Bibimbap, Bulgogi, TTeokbokki und Gimbap.

Ein Teil der Informationen haben wir aus den Büchern Reisegast in Korea und Reiseführer Südkorea: Vom Bärenland zum Tigerstaat – Unterwegs zwischen Seoul und Jeju.