Teriyaki Chicken ist ein bekanntes und beliebtes Gericht in Japan. Bei diesem Rezept wird saftiges und knusprig gebratenes Hähnchen zusammen mit Teriyaki Soße serviert. Im Folgenden erfahren Sie, wie man das Gericht aus nur 5 Zutaten zubereitet und warum die Japaner verrückt nach Teriyaki Chicken sind. Viel Spaß beim Entdecken und Genießen!

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 4 Hähnchenbrustfilets mit Haut
  • 125 ml Sake
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 EL Zucker
  • 125 ml Sojasoße

teriyaki-chicken-rezept

Schritt 1

Waschen Sie zunächst die Hähnchenbrust gründlich unter einem Wasserhahn und tupfen es danach mit einem Küchentuch trocken. Danach schneiden Sie die Haut leicht ein. Dadurch kann das Fett beim Braten austreten und die Haut wird schön knusprig.

Schritt 2

Braten Sie jetzt die Hähnchenbrust in einem Wok mit dem Erdnussöl an. Wenn das Fleisch fast durch ist, nehmen Sie es aus der Pfanne und geben Sake, Mirin und Sojasoße in diesen Wok.

Schritt 3

Nachdem Sie auch den Zucker hinzugegeben haben, rühren Sie den Mix gut durch. Wenn sich der gesamte Zucker aufgelöst hat, können Sie den Mix für weitere 5 Minuten köcheln lassen. In der Zeit dickt der Mix leicht ein. Jetzt geben Sie das Fleisch hinzugeben und begießen es mit der Soße. Nach weiteren 5 Minuten können Sie das fertige Teriyaki Chicken servieren oder selbst genießen. Passend dazu: Reis und gedämpftes Gemüse.

Japans No.1?

Das vielleicht beliebteste Gericht Japans

Das Rezept ist einfach und schnell zubereitet. Wenn Sie schnell japanisch kochen möchten, ist ein Gericht, wie Teriyaki Chicken, Okonomiyaki oder Onigiri zu empfehlen. Es ist möglich, das Gericht in 10 Minuten zuzubereiten und eignet sich daher optimal, um es schnell nach einem harten Arbeitstag zuzubereiten. Dadurch wurde Teriyaki Chicken zu einem der bekanntesten Hühnchen Gerichten weltweit.

Neben dem Teriyaki Chicken gibt es noch viele weitere Gerichte, bei denen die bekannte japanische Soße als Dip gereicht wird. Das geht zum Beispiel mit Rindfleisch-Fleischbällchen oder Lachs. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, das Hühnchen mit der Soße zu backen. Dafür geben Sie das Hühnchen in eine gefettete Auflaufform und gießen die Hälfte der Soße übers Fleisch. Nach 20-25 Minuten bei 200°C ist das Hähnchen gar. Jetzt können Sie die restliche Soße hinzugeben und das gebackene Teriyaki Chicken servieren.

Alleine Oder Mit Beilage?

Die Richtige Beilage Für Teriyaki Chicken Finden

Passend zu dem Hähnchengericht passt gedämpfter Brokkoli, gekochter Reis oder gebratener Reis. Sie können das Gericht des Weiteren mit Sesamsamen oder Frühlingszwiebeln verzieren.

Besonders beliebt ist die Soße aufgrund ihres optimalen Mix zwischen süßen, herzhaften und einer leichten Schärfe. In fast jedem asiatischen Restaurant können Sie Teriyaki Chicken bestellen. Außerdem gibt es viele Fertigsoßen. Es ist jedoch empfehlenswert, die Soße selbst zu machen. Diese schmeckt meistens besser und Sie wissen genau, welche Zutaten bei der Herstellung verwendet wurden. Außerdem kann die Soße unglaublich schnell und einfach zubereitet werden.

Abwechslung Im Essen

Rezeptvariationen

Wenn Sie Teriyaki Chicken bei sich zuhause zubereiten möchten, können Sie zwischen den verschiedenen Beilagen wählen. So können Sie beispielsweise Reis, aber auch Bandnudeln, Ramen oder sogar kleine Teigfladen zu Teriyaki Chicken servieren. Dabei kommt es ganz auf Ihren persönlichen Geschmack an. Wenn Sie lieber Bandnudeln mögen, sollten Sie diese auch als Beilage reichen. Gleiches gilt für Reis, Ramen oder die kleinen Teigfladen.

Mögliche Beilagen:

Reis

Bandnudeln

Ramen

Teigfladen

Die 4 wichtigsten Fakten

Über Teriyaki Chicken

Beliebte Soße, die zu Hähnchenbrustfilet gereicht wird
Kann einfach und schnell in ca. 10 Minuten zubereitet werden
Besteht aus gerade einmal 5 verschiedenen Zutaten
Gekochter Reis oder gedämpfter Brokkoli sind der perfekte Begleiter dieses Gerichts
FAQ

Fragen und Antworten

Teriyaki Chicken schmeckt süß und sauer zugleich. Dieser angenehme Geschmack wird einer leicht salzig-süßen Note unterstrichen. Der Geschmack kann verglichen werden mit Sojasoße, gemixt mit Honig.

Die japanische Schreibweise für das Gericht lautet 照り焼き.

Teriyaki bedeutet so viel wie „glänzend und scheinend gegrillt“. Tatsächlich sieht das Fleisch nach der Zubereitung angenehm glänzend aus.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Streitereien über das Herkunftsland dieses Gerichts. Es hat sich allerdings herauskristallisiert, dass Teriyaki Chicken ursprünglich in Japan zubereitet worden ist.

Einkaufsliste

  • Hähnchenbrustfilet mit Haut
  • Sake
  • Erdnussöl
  • Zucker
  • Sojasoße

Mehr Inspirationen

Das könnte Ihnen auch gefallen

gyoza-rezept
onigiri-rezept
ramen