Kimchi ist das bekannteste Gericht Koreas. Der eingelegte koreanische Kohl ist sehr schmackhaft und relativ einfach in der Herstellung. Kimchi ist das vermutlich bekannteste koreanische Rezept überhaupt. Selbst in Deutschland haben schon viele Menschen einmal von dem bekannten koreanischen Gericht gehört. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie Kimchi bei sich zuhause zubereiten können und warum Koreaner verrückt nach dem Gericht sind.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 1 großer Chinakohl (900-1000g)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 30g Ingwer
  • 1 EL Chiliflocken
  • 4 EL Paprikapulver
  • 2 EL Sojasoße
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Salz
  • 1 Karotte

kimchi-rezept

Schritt 1

Zunächst sollten Sie den Chinakohl der Länge nach in 4 Stücke schneiden. Entfernen Sie den Strunk und schneiden Sie die Stücke in mundgerechte Happen. Geben Sie diese Chinakohl-Stücke in eine große Schale und bestreuen Sie diese mit 3 EL Salz und 130 ml Wasser. Danach rühren sie alles leicht durch und lassen den Mix über Nacht einziehen.

Schritt 2

Geben Sie den Ingwer, die Knoblauchzehen fein gehackt in eine Schüssel (nicht in den Topf mit dem Kohl!) und fügen Sie Sojasoße, Chilipulver, Chiliflocken und 130 ml warmes Wasser hinzu. Verrühren Sie die Zutaten, bis eine leicht dickflüssige Soße entsteht.

Schritt 3

Schneiden Sie die Frühlingszwiebeln und die Karotten klein und geben Sie diese in die vorher zubereitete Würzsoße. Tropfen Sie den Chinakohl ab. Fangen Sie die überschüssige Flüssigkeit auf. Geben Sie den Kohl zu der Würzsoße und rühren Sie so lange, bis alle Blätter mit der Soße bedeckt sind. Geben Sie die vorher aufgefangene Flüssigkeit erneut zu den Blättern und der Soße.

Schritt 4

Jetzt lassen Sie diese Mischung mindestens eine Nacht (besser sogar eine Woche) im Kühlschrank stehen, bevor Sie den Kimchi servieren können. In Korea wird dieses Gericht morgens, mittags, abends oder nachts gegessen. Das Rezept ist einmalig und hat einen besonderen Stellenwert in der koreanischen Gesellschaft.

Jederzeit

Ein Genuss

In Korea wird Kimchi zu jeder Tageszeit und zu jeder Mahlzeit gegessen. So kann der Kohl sowohl zum Frühstück, Mittagessen, als auch zum Abendbrot gegessen werden oder als Snack zwischendurch. Das Gericht ist unter Koreanern unentbehrlich und besteht aus fermentiertem Kohl. Es gibt unzählige Kimchi Rezepte, die in Korea und außerhalb des Langes zubereitet und genossen werden. Dabei gibt es sowohl milde als auch scharfe, fruchtige oder frische Rezepte.

Ein weiterer Vorteil des fermentierten Kohlrezepts ist es, dass Sie keine besonders ausgefallenen Zutaten benötigen und keine speziellen Küchenutensilien brauchen. Alle Zutaten sind in Supermärkten erhältlich und Sie müssen nicht extra Asia Supermärkte aufsuchen. Des Weiteren ist Kimchi sehr lange haltbar. In kleinen Einmachgläsern hält sich Kimchi bis zu 2 Wochen und kann daher gut auf Vorrat gekocht und zubereitet werden. Einige Koreaner behaupten, dass der Kohl besser schmeckt, umso länger er gelagert wurde und vergleichen Kimchi mit Whisky. Diese Spirituosen bilden auch durch eine längere Lagerzeit ein besonderes Aroma.

Hauptzutaten

Bei der Zubereitung von Kimchi

Chinakohl
Bei dem Kimchi Rezept ist der Kohl die Hauptzutat. Der Kohl wird später mit allen Gewürzen bestreut und eingelegt. Ohne Chinakohl können Sie dieses Rezept nicht zubereiten!
Chiliflocken
In dem Kimchi Rezept werden Chiliflocken als Zutat der Soße verwendet, in der der Kohl später eingelegt wird. Sie sorgen für eine leicht pikante Note und unterstreichen den besonderen Geschmack nochmals.
Die 5 wichtigsten Fakten

Über Kimchi

Gehört zu einem der gesündesten Nahrungsmittel weltweit
Reich an Ballaststoffen und kalorienarm
Hoher Vitamingehalt und sehr fettarm
Wird in Korea fast täglich gegessen
Umso länger Kimchi liegt, desto besser schmeckt er (so sagen die Koreaner zumindest)
FAQ

Fragen und Antworten

Traditionell wurde Kimchi aus Geldnöten empfunden. Der Kohl und die Gewürze waren sehr günstig. Daher konnten die Gerichte schnell und für wenig Geld zubereitet werden.

Der Geschmack von Kimchi kann als tendenziell sauer/säuerlich beschrieben werden. Am ehesten kann Kimchi mit Sauerkraut in Deutschland verglichen werden, zumindest vom Geschmack 😉

Das koreanische Kohlgericht wird meistens ohne Beilagen serviert. Wenn Ihnen das aber nicht reicht, oder Sie einfach eine Beilage essen möchten, dann können Sie Reis oder asiatische Nudeln zu dem Gericht reichen.

Traditionell wird Kimchi gekühlt oder bei Zimmertemperatur gegessen. Probieren Sie einfach beides aus und entscheiden Sie selbst, welches Gericht Ihnen besser schmeckt.

Einkaufsliste

  • Chinakohl (900-1000g)
  • Frühlingszwiebeln
  • Ingwer
  • Chiliflocken
  • Paprikapulver
  • Sojasoße
  • Knoblauchzehen
  • Salz
  • Karotte

Mehr Inspirationen

Das könnte Ihnen auch gefallen

bibimbap
bulgogi-rezept
gimbap-rezept
tteokbokki-rezept