Mapo Tofu zählt zu den bekanntesten und beliebtesten chinesischen Rezepten der Sichuan-Küche. Es ist würzig, scharf und passt hervorragend zu Reis. Ein besonderes chinesisches Gericht, das in der ganzen Welt bekannt und beliebt ist. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach und schnell Mapo Tofu bei sich zuhause zubereiten können. Entdecken Sie das einfache und spannende Rezept!

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 300 g Tofu
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 100 g Schweinehackfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 g Ingwer
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Hoisin Sauce
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Erdnussöl
  • 2 EL Reiswein
  • 1 EL Sojasoße
  • 0,5 EL Chillibohnenpaste

mapo-tofu-rezept

Schritt 1

Nehmen Sie zunächst den Tofu aus der Verpackung und umhüllen Sie diesen mit Küchenpapier. Stellen Sie einen mit Wasser befüllten Topf auf den Tofu, sodass ein Großteil des Wassers aus dem Tofu gedrückt wird. Lassen Sie den Tofu für ca. 30 Minuten unter dem Topf.

Schritt 2

Während Sie auf den Tofu warten können Sie die Knoblauchzehen, den Ingwer und die Frühlingszwiebeln in kleine Stücke schneiden. Entfernen Sie das Küchenpapier vom Tofu und scheiden Sie den Tofu in mundgerechte Würfel.

Schritt 3

Erhitzen Sie einen Wok auf dem Herd und geben Sie das Erdnussöl hinzu. Wenn das Öl heiß geworden ist, können Sie das Hackfleisch hinzugeben. Nach ca. 2 Minuten geben Sie den Ingwer und den Knoblauch hinzu. Nach weiteren 2 Minuten können Sie die Hoisin Soße und die Chilibohnenpaste hinzugeben und mit dem Fleisch anbraten. Vermischen Sie das Fleisch mit den Pasten und geben Sie 1 EL Reiswein, Sojasoße und die Hühnerbrühe hinzu. Jetzt geben Sie die Tofuwürfel hinzu und rühren diese vorsichtig unter die Soße.

Schritt 4

Lassen Sie die Soße einmal aufkochen und reduzieren Sie dann die Hitze. Lösen Sie die Speisestärke in 2 EL Wasser auf und geben Sie diese zusammen mit den Frühlingszwiebeln und dem restlichen Sake in den Wok. Jetzt können Sie das Mapo Tofu servieren. Passend dazu: Reis.

Nicht vegetarisch

Aber trotzdem besonders aromatisch!

Mapo Tofu ist ein Gericht, das Sie aus jedem asiatischen Restaurant kennen sollten. Dabei handelt es sich nicht um eine vegetarische Speise, wie der Tofu im Namen vermitteln könnte, sondern um einen Mix von Tofu mit Fleisch. Das asiatische Rezept ist sehr eiweißhaltig und nahrhaft. Das Rezept wurde ursprünglich in der Provinz Sichuan das erste Mal serviert und ist seitdem eines der bekanntesten Gerichte der Sichuan-Küche. Seitdem haben sich die Hauptzutaten in der Provinz wenig bis gar nicht geändert. In anderen Provinzen können die Zutaten leicht variieren.

Geschmacklich besticht Mapo Tofu durch Würze, aromatischer Schärfe und Zartheit. Daher passt es besonders gut in die herbstliche und winterliche Jahreszeit. Das Gericht ist in China sehr beliebt. In Europa und Amerika erfreut sich Mapo Tofu jedoch auch zunehmender Beliebtheit.

Die tofuhaltige Speise soll in einem vegetarischen Restaurant in Chengdu, der Provinzhauptstadt Sichuans erfunden worden sein. In diesem Restaurant war vor allen Dingen Tofu beliebt. Jedoch wünschten sich die Kunden immer wieder Fleisch zu dem Tofu. Daher kaufte eine Köchin Fleisch und zerkleinerte dieses sehr stark (vergleichbar mit heutigem Hackfleisch). Dieses Fleisch geben Sie zum Tofu hinzu. Das Gericht wurde äußerst beliebt. Der Name „Mapo“ soll auf den Namen der Köchin zurückzuführen sein.

Doufu ist das chinesische Wort für Tofu. Es beschreibt einen Bohnenquark, der meistens aus Sojabohnen hergestellt wird. Tofu darf in Mapo Tofu auf keinen Fall fehlen und zählt zu den Grundzutaten des Gerichts aus der Sichuan Küche.

Unterschiedliche Varianten

Rezeptvariationen

Wenn Sie Mapo Tofu zubereiten möchten, haben Sie nicht so eine große Rezeptvielfalt, wie beispielsweise bei Baozi, Jiaozi, Frühlingsrollen oder Peking Ente. Allerdings können Sie mit dem zu verwendenden Tofu variieren. Verwenden Sie einmal Räuchertofu oder einmal Naturtofu.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, bei dem verwendenden Hackfleisch zu variieren. So können Sie das asiatische Rezept beispielsweise mit Schweinehackfleisch, Rinderhackfleisch oder aber Geflügelhackfleisch zubereiten. Probieren Sie es selbst aus und überzeugen Sie sich von dem besonderen Geschmack.

Hauptzutaten

Bei der Zubereitung von Mapo Tofu

Tofu
Tofu wird in Deutschland meistens von Vegetariern als Fleischersatz verwendet. Es wird aus Soja hergestellt und besitzt eine mehr als 2000 Jahre lange Geschichte. In Asien wird Tofu zu vielen verschiedenen Gerichten als Fleischersatz oder -ergänzung serviert. So auch bei Mapo Tofu: Hier wird neben dem Tofu Fleisch serviert.
Chilibohnenpaste
Die Würzpaste kann zum Würzen von Gerichten aller Art verwendet werden. Besonders beliebt ist die Paste in der chinesischen Sichuan Küche. Die Paste ist leicht scharf und wird in dem Mapo Tofu Rezept verwendet, um das Hackfleisch zu würzen und zu schärfen.
Schweinehackfleisch
Hackfleisch ist Schweinefleisch, das mithilfe eines Fleischwolfes verkleinert wurde. Hackfleisch ist in deutschen Gerichten sehr beliebt. Vor allen Dingen roh auf Brot wird Schweinehackfleisch oder auch Mett in Deutschland in großen Mengen verzehrt. Aber auch in asiatischen und chinesischen Speisen findet Hackfleisch seine Anwendung. So wird in dem Mapo Tofu Rezept Hackfleisch als herzhafte Beilage zum Tofu serviert.
Frühlingszwiebeln
Ein anderer Name für Frühlingszwiebeln sind Schalotten oder Lauchzwiebeln. Sie werden in vielen japanischen, chinesischen oder thailändischen Gerichten verwendet. Dabei sind sie entweder Bestandteile einer Füllung oder einer Soße, oder werden als Garnitur beim Servieren auf das Essen gegeben. In dem Mapo Tofu Rezept werden die Frühlingszwiebeln kurz vor dem Servieren mit in den Wok gegeben und leicht angeschwitzt.
Die 5 wichtigsten Fakten

Über Mapo Tofu

Chinesische MaultaschenBeliebtes chinesisches Gericht, das gegen seinen Namen nicht vegetarisch ist
In China vor allen Dingen zu besonderen Anlässen beliebt
Sehr hoher Eiweißgehalt uns sehr nahrhaft
Der Name „Mapo“ soll auf den Namen der Köchin zurückzuführen sein
In der der Sichuan-Küche sehr beliebt
FAQ

Fragen und Antworten

Mapo Tofu ist ein sehr beliebtes chinesisches Gericht, das gegen seinen Namen mit Tofu, aber auch Hackfleisch zubereitet wird. Es ist damit also kein vegetarisches Gericht.

Mapo Tofu schmeckt besonders vielfältig und abwechslungsreich. Der angenehm mild – leicht nussige Geschmack wird von angenehm scharfen Noten unterstrichen und macht das Gericht zu einem absoluten Genuss.

Nein! Das Rezept hört sich zwar auf den ersten Namen vegetarisch an (wegen des Tofus), allerdings wird auch Hackfleisch als zweitwichtigste Zutat verwendet. Dadurch wird der Geschmack nochmals facettenreicher, allerdings nicht mehr vegetarisch. Wenn Sie das Gericht vegetarisch zubereiten möchten, können Sie einfach das Hackfleisch weglassen.

Das kommt ganz darauf an. Für den deutschen Geschmack ist das Gericht in China meistens deutlich zu scharf. Dieses wird von sehr scharfen Chilinoten geprägt und muss meistens mit Brot oder Reis abgemildert werden. Wenn Sie das Gericht allerdings selbst zubereiten, können Sie den Schärfegrad natürlich auch selbst bestimmen.

Einkaufsliste

  • Tofu
  • Hühnerbrühe
  • Schweinehackfleisch
  • Knoblauchzehen
  • Ingwer
  • Frühlingszwiebeln
  • Hoisin Sauce
  • Speisestärke
  • Erdnussöl
  • Reiswein
  • Sojasoße
  • Chillibohnenpaste

Mehr Inspirationen

Das könnte Ihnen auch gefallen

jiaozi-rezept
mapo-tofu
peking-ente
baozi-chinesisches-rezept